NEUBAU DES FORSCHUNGSINSTITUTS DER ZEMENTINDUSTRIE DÜSSELDORF
WSK Ingenieure ist ihr Partner für Statik und Bauingenieurleistungen.
Bauingenieure, Konstruktion, Statik, Architekten
15708
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15708,bridge-core-2.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-19.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

NEUBAU DES FORSCHUNGSINSTITUTS DER ZEMENTINDUSTRIE DÜSSELDORF

About This Project

In Zusammenarbeit mit IDK Kleinjohann GmbH & Co.KG. An der Toulouser Allee in Düsseldorf plant der VdZ den Neubau eines Büro- und Laborgebäudes. Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet und wird aus fünf Obergeschossen und einem Untergeschoss bestehen,und einem bzw. bereichsweise zwei Untergeschossen. In Teilbereichen entsteht durch eine Zwischendecke ein zweigeschossiges Untergeschoss. Der Neubau hat eine maximale Gesamtlänge von ca. 98 m und eine Breite von ca. 17,00 m. Charakterisiert wird der Entwurf durch die auskragenden Gebäudeenden ( siehe Abbildung) und die Fensterbänder mit strukturierten Stahlbetonfertigteilen im Bereich der Brüstungen. Gegründet wird der Neubau über eine elastisch eingebettete Bodenplatte.

Auftraggeber / Bauherr

Hausgesellschaft des Vereins Deutscher Zementwerke mbH

Leistungsumfang

LPH 1 - 6 nach HOAI, Nachweis konstruktiver Brandschutz

Projektdauer

2015 - 2019

Baukosten

Category
Büro, Forschung, Neubau